Demonstranten auf Bundesstraße

zukunftsfähige Verkehrspolitik im Allgäu - so nicht

Der ADFC Kaufbeuren-Ostallgäu hat am 18.9. in Lindenberg bei Buchloe Stellung für eine zukunftsfähige Verkehrspolitik bezogen.

Trotz Regen und kaltem Wind kamen doch über 220 Teilnehmer zur Kundgebung gegen die aktuellen Ausbaupläne der B12. Sie folgten dem Aufruf des Bündnisses "B12 - so nicht". Bund Naturschutz, Bauernverband und Grüne erläuterten ihre Positionen zum überdimensionierten Ausbau der Bundesstraße und stellten Forderungen an die Politik. Anschließend bildete sich ein langer Fahrradcorso, der auf die gesperrte B12 fuhr. TV-Allgäu berichtet 

28 m breiter Ausbau bedeutet einen imensen Flächen- und Naturverbrauch aber auch exorbitante Kosten, Gelder die für ÖPNV, Schienen-, Rad- und Fußwegausbau fehlen. Ein konsensfähiger schmälerer Ausbau, z.B. 21 m breit wie B19, wird von der Politik abgelehnt, weil er technische Richtlinien widerspreche. Bei Geh- und Radwegen ist es kein Problem von gültigen technischen Richtlinien z.B. zur Mindestbreite abzuweichen.

Der ADFC unterstützt die Forderungen nach einer zukunftsfähigen und gerechten Verkehrspolitik. So nahm der ADFC an der Demo teil und sammelte auch Unterschriften für den Radentscheid Bayern und informierte über die Tätigkeitsfelder und Positionen. Einige Teilnehmer nahmen auch das neue Angebot der Fahrradcodierung wahr.

Verwandte Themen

Ein Fahrrad im Fahrradständer vor einer Bank

Marktoberdorf fördert Fahrradständer

Die Stadt Marktoberdorf unterstützt auch dieses Jahr wieder Geschäfte und Restaurants, die sichere Fahrradständer…

Vater und Kind radeln im Park

STADTRADELN in Kaufbeuren und im Ostallgäu

Kaufbeuren und die Ostallgäuer Kommunen treten ab 16. Juni 2024 für ein besseres Klima in die Pedale. Höhepunkt wird die…

Mit dem Rad zur Arbeit

Der Grundgedanke der Aktion war einfach: Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, tut etwas für seine Gesundheit und schont die…

Radler:innen auf der Straße

Kidical Mass Wochenende in Kaufbeuren und im Ostallgäu

Gut 300 Kinder und Erwachsene radelten bei der Kidical Mass in Kaufbeuren und Marktoberdorf für bessere…

Sitzkisten aus Holz mit Pflanzen in der Innenstadt

PARKing Day in Kaufbeuren

Lebensraum statt Blech vorm Kaufbeurener Rathaus

Viele Radfahrer:innen radeln mitten auf der Straße.

Ringfahrt in Kempten

Am 22. Mai lud der ADFC Kempten zur 2. Ringfahrt ein. Über 600 Radfahrer:innen folgten dem Aufruf.

eRadschnellweg Goettingen, Nikolausberger-Weg Stadt Goettingen

Führungsformen für den Radverkehr

In den vergangenen Jahren gab es einige Neuerungen für die Gestaltung von Radverkehrsanlagen durch die Novelle der StVO…

Eine Codierung zeigt, wer der Eigentümer des geklauten Rads ist.

Codieren

Der ADFC Kaufbeuren-Ostallgäu bietet die Codierung von Fahrrädern an. Sei es an den monatlichen Stammtischen als auch…

10 Personen am Tisch im Wirtshaus

Gründung der VCD-Regionalgruppe Allgäu

Kaufbeuren, Mitte Dezember haben sich VCD-Mitglieder aus dem gesamten Allgäu getroffen und ein Regionalgruppe gegründet.…

https://kf-oal.adfc.de/artikel/zukunftsfaehige-verkehrspolitik-im-allgaeu-so-nicht

Bleiben Sie in Kontakt